April 21, 2007

Bei der Frage: „Welcher Raum ist der Wichtigste in einem Haus oder einer Wohnung?“ scheiden sich die Geister. Viele behaupten, dass in der Küche die meiste Zeit des Lebens verbracht wird. Hier wird gekocht, gegessen und die Versorgung der Familie vorbereitet. Andere meinen, die Wohnstube ist der am meisten genutzte Raum, denn dort schaut man gemeinsam Fernsehern, spielt mit der Konsole oder sitzt vor dem PC. Wir behaupten heute einfach mal, dass im Schlafzimmer die wichtigste Zeit verbracht wird. Hier erholen wir uns nach einem anstrengenden Tag, lesen noch ein Buch und schlafen schlussendlich ein.

Wasserbetten aus Gruselfilmen

Viele machen ihr Schlafzimmer zu einem kleinen Heiligtum mit allerlei Annehmlichkeiten. Angefangen bei der richtigen Beleuchtung, über die dunklen Vorhänge bis hin zu dem Wasserbett, welches mit der gewünschten Temperatur auf einen wartet. Wasserbetten werden immer beliebter, weil sie sich dem jeweiligen Körper des Besitzers anpassen und nicht erst ausgesucht werden müssen. Die leichten Wellenbewegungen beruhigen unsere Nerven und mit der richtigen Musik werden wir vom Stress des Tages abgelenkt. Ähnlich dem Effekt von Trampoline für den Garten und Heimbereich.

Filme im Bett genießen

Fehlen nur noch viele Kissen und eine dicke Decke, wenn es nicht gerade Sommer ist und ein gemütlicher Abend kann beginnen. Dann wird mit dem Partner ein DVD-Abend im Bett gemacht. Sehr beliebt sind Horror-Filme. Sie üben eine seltsame Anziehung auf uns aus. Bei vielen Filmen zum Gruseln möchten wir am liebsten wegschauen, aber unsere Neugierde bringt uns dazu, jede Szene mit zu verfolgen. Wenn Sie also den nächsten Abend mit einem Wasserbettentest planen und nach einem passenden Horror-Film suchen, können wir Ihnen ein paar Tipps geben. Neben The Ring oder Saw gibt es noch viele weitere Titel, die Gänsehaut bei Ihnen erzeugen werden.